Mit einem Verlegeplan beim Verlegen von Paneelen sparen

März 12, 2013 in Allgemein von admin

Paneele Verlegeplan

Paneele selbst verlegen ist eine kostengünstige Alternative für die Neugestaltung Ihrer Wohnung. Allerdings können Fehler beim Verlegen auch schnell teuer werden oder unschöne Ergebnisse liefern. Ein Verlegeplan für Paneele hilft Ihnen bereits dabei, die richtige Anzahl von Paneelen zu ermitteln, die Sie benötigen, und vermeidet so unnötige Kosten durch überzählige Paneele oder die Notwendigkeit eines Nachkaufs. Was ist beim Paneele Verlegeplan zu beachten?

Wozu dient ein Verlegeplan?

Der Paneele Verlegeplan bietet die Darstellung einer Wand- oder Deckenkonstruktion mit den Umrissen verlegter Einheiten. Eine maßstäbliche Darstellung ist hierbei vorteilhaft, aber nicht zwingend. Aus dem Verlegeplan geht nicht nur die exakte Anzahl der benötigten Paneele hervor, sondern auch, welche Zuschnitte erforderlich sind. Wenn nicht nur einfache Paneele, sondern auch Dekorelemente verlegt oder beispielsweise Beleuchtungselemente eingebaut werden sollen, dann erlaubt der Verlegeplan auch die Begutachtung des gesamten Erscheinungsbildes. Bei der Verlegung von Paneelen mit unregelmäßig strukturierten Oberflächen, zum Beispiel sichtbar gemaserten Hölzern, kann ein Verlegeplan auch bei der Sortierung der Paneele helfen, mit der ein harmonisches Gesamtbild erzeugt wird. Schließlich hilft der Verlegeplan auch beim Zuschnitt der Paneele, während der Montage.

Was enthält ein Verlegeplan?

Der Paneele Verlegeplan muss zunächst einmal die Umrisse aller Paneele enthalten, wie sie nach der Montage vorzufinden sind. Hierbei müssen auch eventuell vorgesehene Dekorelemente an den richtigen Stellen platziert sein. Desweiteren ist die Kennzeichnung von Ausschnitten für Beleuchtungselemente, Schalter oder Steckdosen notwendig. Sollen die Paneele auf einer Lattung verlegt werden, dann ist auch eine Markierung der Lage dieser tragenden Elemente erforderlich. Für das Zuschneiden von Paneelen ist es hilfreich, wenn die entsprechenden Maße aus dem Verlegeplan direkt ersichtlich sind. Trotzdem sollten die genauen Maße für den Zuschnitt an Ort und Stelle von Wand oder Decke abgenommen werden, da die Toleranzen im Bauwesen relativ groß sind. Hierdurch lassen sich unschöne Fugen vermeiden, wenn Kanten nicht exakt gerade verlaufen.